Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Aktuell

Mit Abstand die schönsten Aussichten!

Liebe Gäste, liebe Höhenwirt-Freundinnen und -Freunde! Wir freuen uns - endlich ist es soweit: Unsere Pforten sind geöffnet und somit auch die Bühne frei für genussreiche Stunden mit Freunden und Familie in unserem Haus hoch oben am Pyramidenkogel!

Auf unserer Panoramaterrasse mit Blick auf Springbrunnen, Blumengarten und Karawanken geniessen Sie mit   A  B  S  T  A  N  D*   die schönsten Aussichten unterhalb des Pyramidenkogelturms.

Im Gemüsegarten wachsen bereits unzählige Strankalanpflanzen in den Himmel und eine Häuserzeile aus Tomatendächern steht Spalier, um das kostbare Nachtschattengewächs zu schützen. Im Glashaus drängen sich frischgrüne Salatköpfe und eine große Vielfalt an samenfesten Gemüsen, Kräutern, Früchten und Salaten entwickeln sich bereits prächtig. Wir freuen uns, Ihnen heuer wieder unser herrliches Salatbuffet anbieten zu können.

Alles ist bereit für einen guten Start in die neue Zeit und wir haben uns viel überlegt, wie wir auch in Zukunft ehrlich und mit Bedacht die Ressourcen nützen können, die uns anvertraut sind. Gemeinsam mit unserem jungen Team arbeiten wir daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, denn unser Leben ist nicht (mehr) so „weiß“. Wir wissen, dass es weltweit ziemlich „dreckig“ zugeht, auf vielen Ebenen, in vielen Bereichen. Und da müssen wir halt auch einmal vor der eigenen Türe kehren und manches loslassen, um Dinge in Bewegung zu bringen und zu verändern.

Damit wir, z.Bsp. ein blütenweißes Tischtuch haben können, nehmen wir viel in Kauf oder müssen wir viel ausblenden, was daran nicht mehr passt: Unzählige nächtliche Arbeitsstunden unserer Mitarbeiterinnen, ein unverhältnismäßiger Verbrauch von Wasserressourcen und Energie, dazu die Belastung der Umwelt durch Chemikalienproduktion und -verbrauch und letztendlich eine falsche Inszenierung unserer Gerichte, denn diese brauchen keinen blütenweißen Hintergrund, um richtig gut zu schmecken und authentisch zu sein.

Daher verzichten wir ab heuer in weiten Bereichen auf unsere „Tischkleider“. Wir werden sie in Zukunft im Outdoorbereich und einigen Innenbereichen weglassen. Eine kleine Reminiszenz an das mit viel Fleiss erarbeitete Level unsers Hauses sind die weißen Mundservietten aus Stoff – sie bleiben vorerst. Anstelle von weiß auf weiß tritt nun warmes, nussbraunes Eschenholz aus eigenem Wald, natürlich geölt in Form von 25 neuen Tischen, gefertigt vergangenen Winter in unserer eigenen Tischlerei.
Sie geben unserer Panoramaterrasse eine kontrastreichere, klassisch-schlichte Note.
Ein neues Kleid tragen nur unsere verblichenen Sitzpolster – hübsche, blau-weiße Überzüge, selbst genäht in vielen winterlichen Arbeitsstunden am warmen Kachelofen mit schnurrender Nähmaschine und Ö1 Radiobegleitung.

Weglassen scheint das Gebot der Stunde – wir reduzieren Plastik und verzichten in Zukunft auch auf die Ausgabe von Strohhalmen. Für Gäste, die ohne Halm nicht trinken können, stellen wir gerne eine Edelstahlvariante zur Verfügung, die mehrfach verwendet werden kann. Bitte unterstützen Sie unser Anliegen und bringen Sie Ihren Kindern nahe, was wir mit dem Verzicht auf Plastik erreichen möchten. Man kann sehr gut vom Rand eines Glases trinken, wenn man körperlich dazu in der Lage ist.

Die vergangenen Wintermonate haben wir auch im Hotelbereich wieder genutzt, um unser Haus zu verschönern und Ihnen damit Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir haben im Altbau insgesamt 8 „Retrobädern“ ein schlichtes, zeitgemäßes Ambiente verpasst – Walk-in-Duschen statt 70er Charme – wir freuen uns, dass wir trotz Corona-erschwerten Bedingungen so viel durchziehen konnten.

*Ja, und last, but not least – die 3-G-Regelung und noch mehr trifft natürlich auch für unser Haus zu:

Wenn Sie unser Restaurant besuchen wollen, bitten wir Sie rechtzeitig, wenn möglich 2 Tage vorher, telefonisch zu reservieren. Durch die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen ist das Platzangebot beschränkt. Es wäre schön, wenn Sie Ihre Tischreservierung vor dem Hauptabendgeschäft bis 17.00 Uhr, tätigen könnten. Unsere Personalressourcen sind heuer sehr knapp!

Für einen Restaurantbesuch bei uns gelten derzeit folgende Schutzmaßnahmen:

Registrierungs- und Testpflicht
Essen & Trinken nur am Sitzplatz
1 Meter Mindestabstand
Max. 8 Personen am Tisch, 16 Personen outdoor jeweils mit den dazugehörigen Kindern
Tischabstand: 2 Meter

Unsere Sperrstunde: 23.00 Uhr

Um uns im Restaurant zu besuchen benötigen Sie:

ein Impfzertifikat

ein gültiges negatives Testergebnis (digitaler Selbsttest gültig 24 Std., Antigentest gültig 48 Std., PCR Test gültig 72 Stunden)

Für Kinder ab dem 12. Lebensjahr gilt die gleiche Testpflicht wie für Erwachsene

Schnelltests vor Ort können wir Ihnen nicht anbieten!

Zusätzlich müssen Sie sich am Tisch mit Namen, Telefonnummer und – so vorhanden – Mailadresse registrieren. Alternativ hat jeder unserer Tische einen QR-Code, den Sie scannen können.

Wenn Sie unser Hotel besuchen benötigen Sie:

im Wesentlichen das gleiche wie oben.

Wir sind bereit für einen schönen, entspannten Sommer und freuen uns darauf, Sie in unserem Haus begrüßen zu können. Bleiben Sie bis dahin mit Abstand gesund und frohen Mutes!

Herzlich, Ihre Gastgeber

Andi Miklautz & Judith Spicker

Tel. +43 4273 2328, Fax +43 4273 2328 66

E-Mail: office@hoehenwirt.at     Internet: www.hoehenwirt.at

Kontaktformular



    Die Webseitenformulare sind durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.